Sildenafil gehört zur Medikamenten-Gruppe der PDE-5-Hemmer und hat eine gefäßerweiternde Wirkung. In der Folge verbessert sich die Durchblutung in den Schwellkörpern des Penis, wodurch eine langanhaltende, harte Erektion gefördert wird.

Im folgenden Artikel gehen wir näher auf die Erfahrungen von Nutzern mit Sildenafil.

Welche Erfahrungen haben Nutzer mit Sildenafil?

Die Ursachen für Erektionsstörungen können sehr verschieden sein, doch das Risiko steigt mit zunehmendem Alter. Der durchschnittliche Anwender ist 54 Jahre alt. Mit Hilfe von Sildenafil wollen Männer ihre Potenz steigern und wieder ein normales Sexleben erhalten.

In einer Studie gaben 77 Prozent der Männer an, Sildenafil aufgrund von Erektionsstörungen einzunehmen, 7 Prozent wegen anhaltender Impotenz. Und nur 4 Prozent der Männer nehmen Viagra ohne sexuelle Störungen.

Die beste Benotung mit 8.1 von 10 Punkten erhält Sildenafil für die Wirksamkeit. Im allgemeinen wird die Erektion so beschrieben, das sie einer natürlichen sehr nahe kommt. Dadurch kann die Erektion länger gehalten und normaler Geschlechtsverkehr ist möglich.

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis-Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Das Verhältnis zwischen Preis und Leistung kann zwischen Hersteller und Medikament unterschiedlich sein. Die meisten Nutzer empfehlen die kostengünstigere Variante.

Im Durchschnitt setzt die Wirkung von Sildenafil etwa 30 Minuten nach der Einnahme ein, bei manchen generischen Varianten auch früher. Der durchschnittliche Anwender nimmt 2 mal die Woche Sildenafil ein.

Die Standartdosis für Viagra beträgt 50 mg Sildenafil. Sollten die Nebenwirkungen zu stark sein, kann eine Reduzierung der Dosis vorgenommen werden. Manche Generikas mit Sildenafil werden allerdings bereits mit 100 mg angeboten.

Es ist vollkommen normal, dass mit der Einnahme von Sildenafil Nebenwirkungen auftreten, was zu teils körperlichen Beeinträchtigungen führen kann.

Wie sind die Erfahrungen mit den Nebenwirkungen?

Die wohl häufigsten berichteten Nebenwirkungen sind:

  • Kopfschmerzen
  • eine verstopfte Nase
  • Herzrasen
  • Hautrötungen und Gesichtsrötungen
  • Müdigkeit
  • Sehstörungen
  • Übelkeit
  • Sodbrennen
  • Hitzewallung

Nebenwirkungen von Viagra Generika

Die häufigste Nebenwirkung sind Kopfschmerzen. Sie halten teilweise über einige Stunden an und treten meist während oder nach dem Geschlechtsverkehr auf. Kopfschmerzen haben keine gesundheitsgefährdende Auswirkungen und vergehen von selbst.

Weiterhin kommt es häufig zu einer verstopften Nase, was durch eine Anschwellung der Nasenschleimhäute hervorgerufen wird. Anwender fühlen sich wie bei einer Erkältung und haben ebenfalls bis zu einigen Stunden mit den Symptomen zu kämpfen.

Gesichtsrötungen kommen ebenfalls oft vor und gehen mit einem Wärmegefühl einher. Es kann vorkommen, dass während des Geschlechtsverkehrs das Gesicht rot anläuft und unangenehm ist. Jedoch ist es völlig ungefährlich und viele betroffene Männer „tolerieren“ diese Nebenwirkung. Die Hitzewallung betrifft in der Regel das Gesicht und tritt meist zusätzlich mit der Gesichtsrötung auf.

Diese Nebenwirkungen treten bei Viagra auf

In manchen Fällen kommt es nach der Einnahme zu Übelkeit.

Selten wrid über Sehstörungen berichtet, wobei es zu einem verschwommenen Sehen kommen kann. Zudem können Doppelbilder und Augenflimmer vorkommen, aber auch ein verändertes Wahrnehmen der Umgebung in Farben und einem Farbschleier über den Augen.

Zu den weiteren Nebenwirkungen gehört Sodbrennen. Das kann teilweise sehr stark auftreten und unangenehm sein.

Manche Männer berichten von Herzrasen. Dabei schlägt das Herz schneller (Tachykardie) und man fühlt sich unwohl.

Im Allgemeinen wird beobachtet, dass bei einer geringeren Dosierung die Nebenwirkungen zurückgehen. Eine weitere Alternative die Nebenwirkungen zu vergeringern ist die Wahl eines anderen Medikaments wie z.B. Cialis oder Levitra.

Erfahrungeberichte zur Einnahme mit Alkohol

Es gibt viele Erfahrungsberichte zur Einnahme von Sildenafil und Alkohol. In den meisten Fällen kommt es zu einer teilweisen oder kompletten Beeinträchtigung der Wirkung. Deshalb ist zu empfehlen, Viagra und Alkohol nicht gleichzeitig zu sich zu nehmen.

Ebenso wie Sildenafil, hat Alkohol eine blutdrucksenkende Wirkung. dadurch kommt es vermehrt zu Beschwerden im Herz-Kreislauf-Bereich. Diese äußern sich als Herzrasen oder Herzflimmern, in Kreislaufproblemen, Schwindelanfällen oder Kopfschmerzen. Sollten bereits Herzprobleme vorhanden sein, kann es bei der Einnahme von Sildenafil und Alkohol zu ernsthaften Nebenwirkungen wie einem Herzinfarkt kommen.

Fazit

Der Großteil der Männer hat zufriedenstellende Erfahrungen mit Sildenafil gemacht. Im Vergleich zum Original von Pfizer treten die Nebenwirkungen seltener auf, können aber z.T. heftig sein. Hier wird empfohlen, auf eine geringere Dosierung zurückzugreifen.

Etwa kritisch wird das Preis-Leistungs-Verhältnis gesehen. Gerade beim Thema Gesundheit gilt aber, Qualität hat ihren Preis.

Quellen

  1. Was sind Generika?. URL: www.ratiopharm.de (Stand: 24.09.2020)
  2. Fragen und Antworten rund um das Thema Generika. Herausgeber: Pro Generika e.V. URL: www.progenerika.de (Stand: 24.09.2020)
  3. Patrick W. Fisher; Fadi Salloum; Anindita Das; Haroon Hyder; Rakesh C. Kukreja: Phosphodiesterase-5 Inhibition With Sildenafil Attenuates Cardiomyocyte Apoptosis and Left Ventricular Dysfunction in a Chronic Model of Doxorubicin Cardiotoxicity. In: Circulation. Band 111, 2005, S. 1601–1610. (Stand: 24.09.2020)
  4. Mondaini et al.: Sildenafil does not improve sexual function in men without erectile dysfunction but does reduce the postorgasmic refractory time. In: Int. J. Impot. Res. Band 14, Nr. 3, S. 225–228.
Experte & Autor

Online-Redakteur mit einem großen Wissen im Bereich Medizin, Gesundheit sowie Gesundheits-Management. Er hat sein Studium der Wirtschaftslehre an der Universiät Dortmund absolviert und bei unterschiedlichen Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit im Raum Düsseldorf über 30 Jahre gearbeitet.
Seit mehr als vier Jahren arbeitet Rainer Hoffmann nun als Berater und Redakteur beim Redaktionsteam der Bundeszentrale für gesundheitlichen Aufklärung. Rainer Hoffmann sorgt für die Richtigkeit unserer medizinischen Inhalte sowie überwacht und koordiniert sorgfältig die Content Produktion. Des weiteren unterstützt Rainer das Redaktionsteam bei der Beantwortung von komplexen medizinischen Fragestellungen.

×

Online-Redakteur mit einem großen Wissen im Bereich Medizin, Gesundheit sowie Gesundheits-Management. Er hat sein Studium der Wirtschaftslehre an der Universiät Dortmund absolviert und bei unterschiedlichen Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit im Raum Düsseldorf über 30 Jahre gearbeitet.
Seit mehr als vier Jahren arbeitet Rainer Hoffmann nun als Berater und Redakteur beim Redaktionsteam der Bundeszentrale für gesundheitlichen Aufklärung. Rainer Hoffmann sorgt für die Richtigkeit unserer medizinischen Inhalte sowie überwacht und koordiniert sorgfältig die Content Produktion. Des weiteren unterstützt Rainer das Redaktionsteam bei der Beantwortung von komplexen medizinischen Fragestellungen.

Latest Posts
    The User does not have any posts
Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Was Sie über Viagra wissen müssen
Average rating:  
 0 reviews